Logo Innsbruck informiert

Lebensraum & Umwelt

Diese Kategorie beinhaltet 253 Artikel
< Zurück zur Startseite

Stadtregierung und VertreterInnen der Verwaltung bei 19 Terminen vor Ort

Neue Patscherkofelbahn fährt ab Ende des Jahres

Mülltrennen leicht gemacht

Winter und Sommer warten attraktive Angebote barrierefrei am Hausberg

Mülltrennen leicht gemacht

Novellierungen ergehen an den Landesgesetzgeber

Detailentwicklung für neuen Stadtteil zwischen Reichenauer Straße, Langer Weg und Hegnerstraße kann anlaufen

Die Tiroler Landeshauptstadt setzt voll auf die Beteiligung ihrer BürgerInnen

Vier Monate nach dem Großbrand konnten auch die letzten BewohnerInnen nach Hause.

Der Planungsprozess zur Gestaltung der südlichen Wilhelm-Greil-Straße ist fast abgeschlossen.

Nach Verhandlungsabschluss konnten nun die Verträge für den Ankauf der SoWi-Garage unterzeichnet werden.

Nach zügigen Verhandlungen stellten die Stadt Innsbruck und die TFG die neue Lärmschutzförderung für AnrainerInnen des Flughafens vor.

Am 03. November startet im Olympischen Dorf die Umstellung des neuen Wertstoffsammelsystems.

Am 31. Oktober lud der Gemeinderat zur 3. gemeinderätlichen Enquete „Kommunale Sicherheit“ in den Gemeinderatssitzungssaal.

Pflanzentröge mit Küchenkräutern werden aufgestellt

Mehrere Beteiligungen unter den Top 500 Unternehmen Tirols

Zwölf neue Abfalleimer pressen Müll durch Solarenergie

Aufstockung bringt 15 neue Wohnungen in der Gutenbergstraße

Herzliche Begrüßung der Ferialarbeitskräfte im Rathaus

Auflageverfahren und Informationstermine stoßen auf Interesse

Am 8,4 Hektar großen Areal in der Reichenau entsteht mehr als Wohnbau. Ein Konzept des „kollektiven Begegnungsraums“ bietet dabei die Basis für soziale Sicherheit.

Sicherheit stellt in vielen Lebensbereichen ein brandaktuelles Thema dar. In den Ressortzuständigkeiten des amtsführenden Stadtrates Franz X. Gruber gibt es mit Gesundheit, Lebensmittelaufsicht, ...

Die Stadt Innsbruck vergisst beim Thema Sicherheit nicht auf die Jüngsten: In den Kinderkrippen, -gärten, Schulen und Horten gibt es zahlreiche Maßnahmen dafür.

In den Wohnanlagen der Innsbrucker Immobiliengesellschaft und Neuen Heimat Tirol ist ein sicheres Zusammenleben ein fortwährendes Thema. Zur Sicherheit von MieterInnen gibt es klare Regelungen. E ...

Durch die Umstellung der öffentlichen Beleuchtung auf LED-Licht verbessert die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG in der Landeshauptstadt die Straßenbeleuchtung. Nachts sind die Menschen in Innsbruc ...

Gemeinsames Vorgehen bei Terrassen- und Vorplatzgestaltung sowie Gastronomie

Verordnung zur Vorbeugung gegen Waldbrandgefahr ist aufrecht.

Bessere Lichtqualität bringt Ersparnisse.

BürgerInnen erstellten mit Stadt Innsbruck ein Konzept.

Aussendung mit Abstimmungsergebnis erfolgt bis 19:00 Uhr

Stadt Innsbruck lädt zu Rundgang am 09. Juni in Pradl

Künftige Bebauung des Areals schreitet voran, Baubeginn Anfang 2018

Wohnungsstadtrat Andreas Wanker stand für Fragen rund um das Thema Wohnen zur Verfügung

Örtliches Raumordnungskonzept als grundlegendes Planungsinstrument

Kostenloses Bewegungsangebot unter Anleitung von qualifizierten TrainerInnen

Stadtteiltage als Plattform der Kommunikation auf Augenhöhe

Der Einsatz des Amtes für Grünanlagen trägt Blüten

Ideale Bühne für Wissenstransfer beim 67. Städtetag in Zell am See

Digitale Herausforderungen wurden am 67. Städtetag in Zell am See diskutiert.

Leserbrief von Bianca Reinalter, Tiroler Kronenzeitung vom 14. Mai 2017

19 Stadtteiltage liegen hinter den VertreterInnen aus Politik und Verwaltung

Große Aufforstung im Waldgebiet Sperber

Leserbrief von Walter Laner, TT vom 06. Mai 2017

Abstimmung findet am Sonntag, 11. Juni, statt

Stadtregierung und VertreterInnen der Verwaltung standen im Wohnheim O-Dorf für Gespräche bereit.

Projekt an der Haller Straße wurde vor Kurzem abgeschlossen.

Leserbrief von Bertl Mitter, Tiroler Kronenzeitung vom 23. April 2017

Abstimmung findet innerhalb der nächsten zwei Monate statt

Das Radwegenetz der Landeshauptstadt wird kontinuierlich verbessert und erweitert. Aktuell bietet die Stadt mehr als 100 Kilometer Radwege inklusive Radrouten.

Ende April war es soweit: Der Spatenstich für die neue Patscherkofelbahn wurde gefeiert. Noch heuer soll das Projekt fertiggestellt sein.

Dialogveranstaltung findet am Dienstag, 25. April, im Plenarsaal des Rathauses statt.

Leserbrief von Bertl Mitter, TT vom 18. April 2017

Großbaumverpflanzungen in der Reichenau

Potenzialanalyse liefert wertvolle Erkenntnisse über den Hotelstandort Innsbruck

Neue Calisthenics-Anlage auf Arthur-Haidl-Promenade

Leserbrief von Siegrfried Mittermüller, TT vom 07. April 2017

Übersicht der öffentlichen Toiletten in Innsbruck

Das Referat für Verkehrs- und Umweltmanagement stellt sich vor

Das Forstamt unterstützt verschiedene private Initiativen zur Sauberkeit im Wald

Bewusstseinskampagne zur Problematik mit Hundekot startet

Großes Engagement bei Innufer-Reinigung am vergangenen Samstag

Drei Siegerprojekte präsentieren sich bis Herbst 2017

Patscherkofelprojekt und weitere Großprojekte standen im Mittelpunkt

Mehr als 80 BewohnerInnen des Stadtteils kamen zum Stadtteiltag

Markttag und Digitale Anzeigetafel als Ergebnisse des Beteiligungsprozesses

Sicherheit rund um die Uhr

Am Montag, 06. März, von 10:00 bis 19:00 Uhr findet der „Stadtinfotag Patscherkofel“ vor dem Bürgerservice statt

Die Arbeiten im Detail

Einspruch des Österreichischen Alpenvereins wurde abgelehnt

Innsbruck bekommt Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz.

Die Vorarbeiten für die neue Bergbahn am Patscherkofel sind angelaufen

18 neue Wohnungen entstehen bis Sommer 2017

Erfolgreicher BürgerInnenbeteiligungsprozess erhält „LA 21-Zertifikat“.

Ausholzungen entlang des Innufers starten

Autoverkehr auf Forstwegen wird reguliert.

Wirkungsbereich des Amtes für Straßenbetrieb und Aufgaben der AnrainerInnen

Mit der Wahl von Bürgermeisterin Oppitz-Plörer unterstreicht die Tiroler Landeshauptstadt das Engagement für europäische Lösungen

Giftige Köder stellen Gefahr dar

Wohnungen in der Roseggerstraße 27 übergeben und die Firstfeier in der Amraser Straße 115a, b feierlich begangen

Saurweinwiese mit multifunktionellem Konzept fertig umgebaut

Abwärme des Trafos im Umspannwerk Mitte beheizt ab sofort IKB-Zentrale

In Innsbruck verkürzen Veranstaltungen das Warten auf das Christkind

Das Amt für Grünanlagen führt Baumpflege entlang des Sillufers durch.

Eine Pflanzaktion wurde nach Abschluss der Gleisverlegearbeiten durchgeführt.

Christbaum vor dem Goldenen Dachl aufgestellt

Stadtteiltag lockte Interessierte in den Grillhof

Das Amt für Verkehrsplanung und Umwelt stellt sich vor

Die Landeshauptstadt bietet BürgerInnen wie Gästen eine hohe Lebensqualität. Damit diese stetig verbessert wird, setzt die Stadtregierung unter anderem Maßnahmen im Bereich Klimaschutz. Innsbruck ...

Energieprojekte der Stadt Innsbruck

Nach Abschluss der Ausbauarbeiten nördliche Baumreihe neu errichtet

Die Stadt Innsbruck ist spätestens seit dem Jahr 2007 und der Installierung des Innsbrucker Energieentwicklungsplans thematisch ganz vorne mit dabei.

Zukunft der Talstation Thema bei öffentlicher Sitzung des Stadtteilausschusses

Spielplatzkonzept wird vom Kinder- und Jugendbüro vorgestellt.

Volumen mehrheitlich beschlossen, Varianten in Prüfung

Stadtpolitik und Expertenteam informierten mit Ausstellung im Kolpinghaus

SchülerInnen der VS Amras kümmern sich heuer um kleine Meisenarten

Tiroler Landeshauptstadt legte bei Ankünften und Nächtigungen zu

Aktueller Planungsstand wird am 06. Oktober im Kolpinghaus präsentiert

Zukunftsaufgaben bei Hochschulkonferenz besprochen.

Sicherheit der Innsbrucker BürgerInnen hat bei Politik und Verwaltung oberste Priorität. Die Maßnahmen, die ergriffen werden, um diese zu garantieren, sind nicht immer auf den ersten Blick erkennbar.

„My home is my castle“ ist ein Leitspruch, der vielen aus der Seele spricht. Die Themen Barrierefreiheit und Brandschutz steigern Wohnkomfort und Sicherheitsgefühl. Letzteres verlangt aber Eigeni ...

Bescheid wird schriftlich kommende Woche ergehen

Bis 01. Oktober: Bergwaldprojekt des Österreichischen Alpenvereins

Das Amt für Straßenbetrieb - Referat Werkstatt und Fuhrpark" - stellt sich vor

Zahlreiche Hände sind nötig, um BewohnerInnen wie TouristInnen Tag für Tag eine saubere, attraktive Stadt zu präsentieren. Die MitarbeiterInnen des Amtes für Straßenbetrieb sind dafür das ganze J ...

Das städtische Grünanlagenamt schafft mit bunten Blumeninseln und -beeten sowie gepflegten Grünflächen ein attraktives Stadtbild. Auch die Leerung der aufgestellten Abfalleimer in Parks, auf Spie ...

Die Sauberkeit unserer Stadt ist nicht nur im Zentrum und in Wohngebieten ein wichtiges Thema, sondern auch auf den umliegenden 350 Kilometern Steig-, Wald-und Wanderwegen. Achtlos Weggeworfenes ...

Umweltbewusstsein mag früh geübt sein. Deshalb setzt die Stadt Innsbruck verstärkt darauf, dieses bereits den jüngsten BürgerInnen zu vermitteln. Durch unterschiedliche Projekte lernen Schulkinde ...

Höhere Recyclingquoten und bequemere Entsorgung – InnsbruckerInnen profitieren seit der Umstellung des städtischen Recyclingstoffsammelsytems in den einzelnen Stadtteilen. Bei möglichen Anlaufsch ...

Flächen werden nur mehr von Hand gejätet

Masterplan für ersten Entwicklungsraum präsentiert

Heckenschnitt für bessere Sicht für RadfahrerInnen

Innsbrucker Bürgermeisterin hieß Firmenchef und Betriebsleiter herzlich willkommen.

Bei einem Ranking der Top 500 Unternehmen Tirols vorne dabei

Bewilligung für Seilbahnbau erhalten

Erste Runde des Architektenwettbewerbes abgeschlossen, Ausstellung verschoben

Das Projekt der Architekten Ludescher & Lutz erhält „best architects 17“-Award in Gold.

#dabinichgern

Originalgetreuer Wiederaufbau am Hafelekar

Rund 450 Einsatzkräfte bei Unwettern in Innsbruck

Schwerpunkte: „Wohnen“, „Bildung“ und „Investitionsoffensive“

Renaturierung Waldmoorkomplex Tantegert

Prof. Dr. Ivo Komšić anlässlich des Städtetags zu Gast

Zahlreiche TeilnehmerInnen des 66. Städtetags informieren sich in Anpruggen

Arbeiten starten am 13. Juni

Standort Amraser Straße bietet viele Vorteile

Österreichs hat einen neuen Bundespräsidenten

Buchpräsentation: „Stadtentwicklung und Städtebau in Innsbruck 1938-2015“

Innsbrucker Schutzwald garantiert für Sicherheit.

Förderungen und technische Maßnahmen senken Innsbrucks Energiebedarf

Interaktive Ausstellung auf der Umbrüggler Alm

21 Mietwohnungen im Niedrigenergiestandard

Das Referat für Wirtschaft und Tourismus stellt sich vor

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck leistet einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit der BewohnerInnen. Die MitarbeiterInnen werden umfassend ausgebildet und ihnen stehen modernste Mittel zur Verf ...

Größtes Bauvorhaben des Amts für Grünanlagen

Über die städtischen Beteiligungen wurden 191 Millionen Euro investiert

Straßenzüge und Baumscheibenabdeckungen werden gereinigt.

Öffentliche Sitzung ab 15:00 Uhr

Die Begleitphase des Leitbildprozesses in Vill ist abgeschlossen:

Gestaltungsprozess ermöglicht Entwicklung eines modernen Stadtteils

Stadt Innsbruck besprach mit BürgerInnen notwendige Schritte

Ergebnisse des Entwicklungsprozess „Rund um Patscherkofel & Glungezer“ wurden präsentiert

Datum: 30. April 2016 Kategorie: Almpflege Wo findet das Projekt statt: Arzler Alm

Eine RekordteilnehmerInnenzahl verzeichnet die Stadt bei der Innufer-Reinigung am vergangenen Samstag.

Stadtteilgespräche zum Thema Wohnen voller Erfolg!

Sanierung und Erneuerung der Südtiroler Siedlung

Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs (5:2 Stimmen) stammt von Innauer-Matt Architekten

Der Mühlauer Bürgerbeteiligungsprozess ist ein Vorbild für andere österreichische LA21-Projekte.

Am 02. April findet heuer die „Inn-Ufer-Reinigung“ in Innsbruck statt.

Am 21. März ist der Tag des Waldes.

Fünf Projektgruppen entstanden während der Begleitphase im Bürgerbeteiligungsprozess Mühlau.

Unterzeichnung des „Letter of Intent“

Bis 2020 wird Innsbruck vollständig in neues Licht getaucht. Die IKB stellt die öffentliche Beleuchtung auf LED um.

Internationales Kosmetikunternehmen mit Sitz in Innsbruck

Die Weide am Sonnenburgplatz muss aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Trauerweide in der Sonnenburgstraße muss gefällt werden

Stadt Innsbruck und des Roten Kreuzes im Rahmen des EU Projektes prepAGE

IIG nimmt mit über 80 Millionen Euro das größte Bauvolumen seit ihrem Bestehen in Angriff

ab 15:00, Plenarsaal (6. OG)

Auch Innsbrucks Ampelmännchen fiebern den "international children games 2016" entgegen.

Innsbrucks Berufsfeuerwehr installiert Einsatzstab

Feuerwerkskörper ab Kategorie F2 sind im gesamten Stadtgebiet verboten

Mobilitätsangebote werden in Schulen und Kindergärten umgesetzt

Durchgängige Radwegführung gegen die Einbahn ausgebaut

Stadt Innsbruck, IKB und IIG arbeiten Hand in Hand für Nachhaltigkeit

Veranstaltung findet am 01. Dezember, 19:00 Uhr, in der VS Mühlau statt

169 zu 33 Stimmen gegen eine innere Erschließung seitens der AnrainerInnen

Umfrage bestätigt: 89% der Befragten assoziieren Sauberkeit mit Innsbruck

Innsbruck mit winterlich alpin-urbanen Charme

Die Feiertage sind vorbei, die Keksteller leer und bei "Oh Tannenbaum" rieseln die Nadeln.

Das Amt für Grünanlagen stellt sich vor: Die Stadtgärtnerei

Christbäume in der richtigen Mondphase geschlägert, halten die Nadeln länger.

ab 15:00, Plenarsaal (6. OG)

Pradler Fichte ist das Aushängeschild des Altstadt-Christkindlmarktes

Über Beteiligungen erhöht die Landeshauptstadt ihren finanziellen Handlungsspielraum.

Das Amt für Finanzverwaltung und Wirtschaft stellt sich vor.

Anmelden und mitreden

Mit KnowHow zum Erfolg

BRG Adolf Pichler Platz schafft Umweltbewusstsein mit besonderem Projekt

Rege Beteiligung und initiierte Projekte

Die Schafe übernehmen die Arbeit in der Christbaumkultur am Lemmenhof

Spiel- und Erholungsraum für alle Altersgruppen

SORA-Umfrage stellt sehr gutes Zeugnis aus

Ausbau, Erweiterung und Wiedereröffnung der Hungerburg-Wanderwege

Besuch im Betrieb „Reinhold und Edith ZEGG, Edeldestillate und Fruchtsäfte“

BürgerInnenbeteiligung Nagillergasse

Kinder sind begeistert von der Neugestaltung der Parkanlage Gutshofweg

Baumpflegekonzept des städtischen Grünanlagenamtes wird konsequent umgesetzt

Zehn Betriebe mit städtischen Beteiligungen unter den Top 500 Unternehmen Tirols

Vorbeugende Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung beschlossen

Die Kultur in Innsbruck hat viele Gesichter

Reinigungsarbeiten starten am 16. Juli

Kreative und innovative Garten-Ideen gesucht

Amt für Land- und Forstwirtschaft gemeinsam mit Asylwerbern gegen Neophyten in Innsbruck

Nachverdichtung des Innenhofes, MieterInnen in Planung eingebunden

Das Amt für Tiefbau nutzt seit kurzem ein Elektroauto für die tägliche Arbeit

Umweltpreis der Tiroler Landeshauptstadt für NMS Wilten und VS Angergasse

Ausbau der Radachse, Aufhebung Einbahn für RadfahrerInnen in Dreiheiligenstraße

446 neue Urnengräber interreligiös eingeweiht

Sonnenenergie ist Essen, Wärme, Leben!

Aussichtsplattform ab 04. Mai wieder zugänglich.

Biologische Bekämpfung der Miniermotte

Am 24.04. werden die Entwurfsplanung und der Ergebnisse des Spielraumkonzepts präsentiert.

...und kommt den Bergen noch näher!

Innovative Pionierarbeit für ökologische Nachhaltigkeit

Dürers „Innsbruck von Norden“ neu inszeniert

Die Stadtgartendirektion in der arbeitsintensivsten Jahreszeit

Infrastruktur für alle schaffen

Situation hat sich entspannt

Schulprojekt „Biodiver©ity“ verschönert Innsbruck

Neun Tipps zur Sanierungsoffensive

Auf Grund der Wetterverhältnisse besteht auf der Nordkette erhebliche Lawinengefahr.

Sammlung bis Ende November, angepasste Öffnungszeiten

„Inn-Ufer-Reinigung“ wird seit 1988 durchgeführt

Innsbruck beteiligt sich an der internationalen Umweltaktion

Das Forstamt: Rückblick 2014 und geplante Tätigkeiten im Jahr 2015

Wettkampftaugliche Halle bis Juni 2015 fertig

Land Tirol informiert in einem neuen Merkblatt über Verhaltensmaßnahmen bei Stromausfällen

Blumenschmuckwettbewerb 2014

Lawinenkommission gibt Entwarnung

Stadt erhält klimaaktiv mobil-Förderung zur Verbesserung der Radwege-Infrastruktur

Innsbruck verändert sich, wächst und gewinnt an Wohlfühlcharakter

Bereits zum 3. Mal tagten im Vertreter der österreichischen Ordnungsdienste.

Förderungen im Bereich Umwelt und Energie

Generalsanierung des Trinkwasserbrunnens in Pradl

Lawine am Hafelekar sorgte für bange Momente; Verschüttete gerettet

Mehr Sicherheit am Wirtschaftsweg Kranebitten durch neue LED-Technik

Gefährdete Tierarten finden in Innsbruck idealen Lebensraum.

"Innsbruck fördert: energetische Sanierung" um Förderung für Wärmepumpen ergänzt

Amt für Straßenbetrieb meistert Wintereinbruch

Reibungslose Entsorgung während der Feiertage

Das Biodivercity-Projekt bringt die Natur mitten in die Stadt.

Ein neues Elektro-Fahrzeug erleichtert seit Kurzem den Arbeitsalltag der Olympiaworld-MitarbeiterInnen.

Vielfalt hat einen Namen: Forstamt

Eine Leistungsschau des Amtes für Grünanlagen

Die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) errichtete einen neuen Sammelkanal für Abwasser.

Zwei neue Bäume am Vorplatz der Viller Dorfkirche markieren einen weiteren Schritt zur Gestaltung der Viller Dorfstraße.

Eine moderne Schatzsuche, bei der die TeilnehmerInnen von GPS-Geräten geleitet werden, wird zur Müllsammelaktion umgewandelt

Vorstandssitzung fand im Innsbrucker Rathaus statt

Altbewährte Methode der „Holzbringung mit Pferd“ wird noch immer angewendet

Beleuchtungskonzept und Heckenlichtung im Erholungs- und Begegnungsraum Rapoldipark

Innsbrucks Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehren im Einsatz

Die Entwicklungsmöglichkeiten in Hötting-West, Kranebitten und dem Harterhofplateau.

In Zusammenarbeit mit der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG hat die Stadt Innsbruck für Kunststoffverpackungen, Leichtverpackungen und Altpapier ein neues Sammelsystem entwickelt.
< Zurück zur Startseite