Logo Innsbruck informiert
Künstlerin Kata Hinterlechner (M.) gemeinsam mit Gemeinderätin Patrizia Moser (l.) und Natalie Pedevilla (Referatsleitung Bildende Kunst und Kulturprojekte, r.) bei der Eröffnung der Ausstellung „I killed Bambi“ in der Andechsgalerie.
Künstlerin Kata Hinterlechner (M.) gemeinsam mit Gemeinderätin Patrizia Moser (l.) und Natalie Pedevilla (Referatsleitung Bildende Kunst und Kulturprojekte, r.) bei der Eröffnung der Ausstellung „I killed Bambi“ in der Andechsgalerie.

In der Andechsgalerie wird’s tierisch

„I killed Bambi“ wurde im Rahmen der Premierentage eröffnet

Die aktuelle Ausstellung in der Galerie im Andechshof beschäftigt sich mit der Tierwelt. Die Innsbrucker Künstlerin Kata Hinterlechner thematisiert in ihren Werken die zunehmende Distanzierung von der Natur und den Wildtieren, deren Verniedlichung sowie die erfundene und konstruierte Landschaft. Ihre Ausstellung „I killed Bambi“ wurde am 06. November im Rahmen der Premierentage 2015 eröffnet.

Gemeinderätin Dr.in Patrizia Moser machte sich selbst ein Bild: „Der Name der Ausstellung ist außergewöhnlich. Kata Hinterlechner schafft es damit aber, die Aufmerksamkeit auf ein Thema zu lenken, das oftmals gerne vergessen wird: Die natürliche Umgebung von Tieren ist die freie Wildbahn, nicht der Zoo.“

Anstoß aus Tiflis

Im Juni 2015 zerstörten Unwetter in Tiflis (Georgien) den dortigen Zoo weitgehend. Zahlreiche Tiere, darunter auch Wild- und Raubtiere, brachen aus. Plötzlich standen dem Menschen Tiger, Wölfe, Löwen und Bären gegenüber. Durch diese Situation ließ sich Hinterlechner inspirieren: Sowohl die Idealisierung als auch die Artifizierung der Natur im weiteren und der Landschaft im engeren Sinn führen ihrer Ansicht nach zur Verklärung des wilden Tiers, das nur mehr in Darstellungen oder in einem an menschliche Bedürfnisse angepassten Raum existieren darf. Naturlandschaft wird zur Kulturlandschaft.

Die Künstlerin

Kata Hinterlechner wurde 1979 in Innsbruck geboren. Ihr Studium absolvierte sie an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Sie kann bereits auf internationale Ausstellungen in Wien, Paris, Rom, Münster und Innsbruck zurückblicken.

Die Ausstellung „I killed Bambi“ läuft von 07. November bis 06. Dezember. Die Galerie ist jeweils Mittwoch bis Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr bzw. Samstag und Sonntag von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. (DH)