Logo Innsbruck informiert
Künstlerin Simona Obholzer (vorne M.) feierte mit ihrer Ausstellung «Oh! le beau point de vue!»* gestern Vernissage in der Galerie im Andechshof. Patrizia Moser (r.), Vorsitzende des Kulturausschusses, machte sich ebenfalls ein Bild davon wie Natalie Pedevilla (l.) und Andrei Siclodi, Leiter des Künstlerhauses Büchsenhausen.
Künstlerin Simona Obholzer (vorne M.) feierte mit ihrer Ausstellung «Oh! le beau point de vue!»* gestern Vernissage in der Galerie im Andechshof. Patrizia Moser (r.), Vorsitzende des Kulturausschusses, machte sich ebenfalls ein Bild davon wie Natalie Pedevilla (l.) und Andrei Siclodi, Leiter des Künstlerhauses Büchsenhausen.

Von Horizonten und schönen Blickpunkten

Vernissage von Simona Obholzer in der Andechsgalerie

Gestern feierte «Oh! le beau point de vue!»* der Tiroler Künstlerin Simona Obholzer in der Galerie im Andechshof Vernissage. Einen Monat lang kann die Ausstellung am Innrain 1 täglich besucht werden.

Eine wichtige Rolle in der Ausstellung von Obholzer spielt der Horizont – eine Größe, die eng mit dem Blick verknüpft ist. In ihren Arbeiten versammelt die Künstlerin Arbeiten rund um dieses Thema installativ. Für sie ist der Horizont in Bezug auf die Bildproduktion und der damit verbundenen Tradition ein wesentliches Element. Eine Besonderheit ist die Kombination aus Malerei und Film, durch die die Tirolerin überzeugt. Auch ein klassisches Erzählkino ist Teil der Ausstellung.

Dr.in Patrizia Moser, Vorsitzende des städtischen Kulturausschusses, überzeugte sich bei der Vernissage selbst von der Ausstellung: „Die Werke von Simona Obholzer sind beeindruckend. Diese Ausstellung gibt dem Konzept der Andechsgalerie, das besonders junge Künstlerinnen und Künstler fördert, zum wiederholten Male recht.“

Die Künstlerin

Simona Obholzer wurde 1982 in Tirol geboren. Aktuell lebt und arbeitet sie in der Bundeshauptstadt. Die Künstlerin studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien „Video und Videoinstallation“. Neben dem Ö1-Talentestipendium für bildende Kunst, das Obholzer 2013 erhielt, wurde sie 2016 beispielsweise mit dem Förderpreis für zeitgenössische Kunst des Landes Tirol ausgezeichnet. Obholzer stellte ihre Kunst bereits in mehreren österreichischen Städten aus.

Die Ausstellung «Oh! le beau point de vue!»* ist von 19. Mai bis 19. Juni zu sehen. Die Galerie ist jeweils Mittwoch bis Freitag 15:00 bis 19:00 Uhr, Samstag und Sonntag 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. (DH)