Logo Innsbruck informiert

Anerkennung des Landes für Grenobler Brücke

Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2018 vergeben

Seit 1996 zeichnet das Land Tirol gemeinsam mit der Kammer der ZiviltechnikerInnen|Arch+Ing Tirol und Vorarlberg, Sektion ArchitektInnen, der ZV - Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs, Landesverband Tirol und aut. architektur und tirol alle zwei Jahre vorbildliche Bauten in Tirol aus.

Aus den 71 Projekten, die 2018 zum Wettbewerb eingereicht wurden, hat die Jury - Hannes Mayer (ETH Zürich), Elli Mosayebi (Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten, Zürich) und Carmen Wiederin (propeller z, Wien) - zwanzig Bau- werke in die engere Auswahl aufgenommen und besichtigt. Eine Auszeichnung und vier Anerkennungen - darunter eine als Sonderkategorie - wurden für Bauten vergeben, die dem Kriterium einer besonders vorbildlichen Auseinandersetzung mit den architektonischen Herausforderungen unserer Zeit sowohl in ästhetischer wie auch in innovatorischer Hinsicht entsprechen. Außerdem hat die Jury in diesem Jahr sechs lobende Erwähnungen ausgesprochen.

"Es ist verlockend, die Baukultur eines Bundeslandes mit der Suche nach einer einheitlichen, lokal geprägten Bauweise zu verbinden, es hätte uns als Jurorinnen und Juroren die Arbeit erleichtert, Ähnliches vergleichbar gemacht. Doch die im Land tätigen Architektinnen und Architekten entziehen sich einer solchen Klassifizierung. Eine Vielfalt an Haltungen im Umgang mit Form, Material und Konstruktion, an korrespondierenden und sich konkurrenzierenden Konzepten bezeugt den Anspruch, jenseits von Replikation eigenständige Konzepte zu entwickeln und spezifische Lösungen zu finden. Es ist ein Anspruch, der es verdient, als Architekturkultur bezeichnet zu werden." (Auszug aus dem Vorwort der Jury)

Bei einer feierlichen Veranstaltung am Donnerstag, 18. Oktober 2018 im aut hat Landesrätin Beate Palfrader die Entscheidung der Jury bekannt gegeben und den UrheberInnen der ausgezeichneten Bauwerke die Auszeichnung in Form einer Urkunde überreicht.

Die Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2018 ging an:

fasch&fuchs.architekten
Campus Technik Lienz, Lienz, 2016 - 2018
Bauherrschaft: Amt der Tiroler Landesregierung
Tragwerksplanung: Werkraum Ingenieure
https://www.nextroom.at/building.php?id=38839&sid=43360

 

Anerkennungen des Landes Tirol für Neues Bauen 2018 erhielten

Hans Peter Gruber (Architektur), Thomas Sigl (Tragwerksplanung)
Grenobler Brücke – Straßenbahn-, Rad- und Fußwegbrücke, Innsbruck, 2015 – 2017
https://www.nextroom.at/building.php?id=38841&sid=43366

LAAC
MPREIS Weer, Weer, 2016 – 2017
https://www.nextroom.at/building.php?id=38637&sid=43367

ARGE Michael Kritzinger, wiesflecker-architekten
Wohnbebauung F49, Innsbruck, 2013 – 2016
https://www.nextroom.at/building.php?id=38041&sid=43369

Anerkennung des Landes Tirol für Neues Bauen 2018 - Sonderkategorie

FREIRAUM! - Freiklasse für die Naturparkschule Fließ, Fließ, 2013 - 2017
Architektur: he und du
https://www.nextroom.at/building.php?id=38842&sid=43371


Lobende Erwähnungen ergingen an

Machné & Glanzl Architekten
Dolomitenbad Lienz, Lienz, 2013 – 2016
https://www.nextroom.at/building.php?id=38855&sid=43391

wiesflecker-architekten
Erweiterung, Umbau und Funktionssanierung HBLA für Tourismus, St. Johann in Tirol, 2013 – 2017
https://www.nextroom.at/building.php?id=38858&sid=43407

Franz&Sue
Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen, Hall in Tirol, 2014 – 2016
https://www.nextroom.at/building.php?id=38269&sid=43408

Marte.Marte Architekten
Sozialpastorales Zentrum St. Paulus, Innsbruck, 2015 – 2017
https://www.nextroom.at/building.php?id=38859&sid=43410

Werner Kleon, Veronika König, Rudolf Palme
Tiroler Fachberufsschule für Garten, Raum und Mode | Zubau Werkstättengebäude, Hall in Tirol, 2015 – 2017
https://www.nextroom.at/building.php?id=38860&sid=43411

Schenker Salvi Weber Architekten
Volksschule Absam Dorf, Absam, 2013 – 2016
https://www.nextroom.at/building.php?id=37757&sid=41536