Logo Innsbruck informiert
Sportamtsleiter Romuald Niescher, Sportstadträtin Elisabeth Mayr, Vereinsobmann Dominik Mariacher, Vizebürgermeister Franz X. Gruber sowie Amtsvorstand für Land- und Forstwirtschaft, Andreas Wildauer (v. l. n. r.) bei der Eröffnung des Dirtparks Innsbruck.
Sportamtsleiter Romuald Niescher, Sportstadträtin Elisabeth Mayr, Vereinsobmann Dominik Mariacher, Vizebürgermeister Franz X. Gruber sowie Amtsvorstand für Land- und Forstwirtschaft, Andreas Wildauer (v. l. n. r.) bei der Eröffnung des Dirtparks Innsbruck.

Dirtpark Innsbruck wurde eröffnet

Neue Heimat für die Innsbrucker BMX- und Mountainbike-Szene in der Rossau

Eine neue Heimat erhielt die BMX- und MTB-Szene in Innsbruck mit dem Dirtpark in der Rossau. Die offizielle Eröffnung der Anlage fand im Rahmen der „20inch Trophy Style-Session“ am Samstag, 13. Oktober statt. Für das leibliche Wohl und ein Rahmenprogramm für Jung und Alt wurde gesorgt.

In Kooperation von städtischen Sport- und Forstamt wurde mit der Anlage südöstlich des Gewerbegebietes ein würdiger Ersatz für den ehemaligen Park an der Hans-Flöckinger-Promenade in der Nähe des Flughafens gefunden. Bei dem neuen Standort handelt es sich um ein kleines Waldstück zwischen der Autobahn und der Kläranlage Rossau. „Nach längerer Suche sind wir auf das städtische Grundstück nahe dem Baggersee gestoßen. Das Gelände erfüllt die besten Voraussetzungen für einen BMX-Park. Damit wird Innsbruck um ein attraktives Freizeitangebot reicher“, erklärt der für Land- und Forstwirtschaft zuständige Vizebürgermeister, Franz X. Gruber.

Durch die finanzielle Unterstützung und die unentgeltliche Bereitstellung der seitens der Stadt Innsbruck konnte der gemeinnützige Verein „Ride in Pleasure BMX Innsbruck“ (RIPBMXIBK) über die Sommermonate das neue Bike-Areal errichten. „Mit dem Dirtpark gibt es jetzt für die BMX-Szene in Innsbruck ein attraktives Angebot. Unsere Stadt etabliert sich damit weiter als Heimstätte der Trendsportarten“, freut sich Sportstadträtin Mag.a Elisabeth Mayr.

BMX- und MTB-Areal für AnfängerInnen bis Profis
Der neue Dirtpark wird in Zukunft von „RIPBMXIBK“ betreut und betrieben. Er bemüht sich seit mehr als zwölf Jahren um die lokale BMX-Infrastruktur, organisiert Events, wie die „20inch Trophy“ und fördert den heimischen Nachwuchs.

Im Vordergrund des neuen Parks stehen bessere Trainingsmöglichkeiten, die gemeinsame Ausübung des Sports sowie eine allgemeine Verbesserung der Infrastruktur. Der Park nahe der Freizeitanlage Baggersee verfügt über vier sogenannte „Lines“ – also einzelne Strecken. So ist für AnfängerInnen bis zu Profis im BMX- und MTB-Sport das Richtige dabei. MF

 

Kontakt:

Verein „Rest in Pleasure BMX Innsbruck“

Obmann: Dominik Mariacher

Tel.: +43 650 77 01 020

E-Mail: dominik.mariacher@gmail.com