Logo Innsbruck informiert

Innsbrucker Gemeinderatswahl 2018

Alle Informationen auf einen Blick

Konstituierende Gemeinderatssitzung am 24. Mai 2018

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag, 24. Mai, im Plenarsaal des Rathauses wurde Georg Willi als Innsbrucks neuer Bürgermeister sowie seine StellvertreterInnen Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Franz X. Gruber von Landeshauptmann Günther Platter angelobt. Die Wahl der VizebürgermeisterInnen erfolgte zuvor in einer geheimen Abstimmung. Weiterlesen ...

Georg Willi neuer Bürgermeister

Innsbrucks Stadtoberhaupt für die kommenden sechs Jahre steht fest: In der Stichwahl vom 06. Mai gewann Georg Willi mit 52,91 Prozent der Stimmen. Seine Herausfordererin Mag.a Christine Oppitz-Plörer erreichte 47,09 Prozent. Von den 44.962 gültigen Stimmen entfielen bei der Stichwahl 23.791 Stimmen auf Georg Willi, 21.171 auf Oppitz-Plörer. Weiterlesen ...

BürgermeisterIn-Stichwahl am 06. Mai

Nachdem vor zwei Wochen kein(e) Bürgermeister-KandidatIn mehr als die Hälfte der Stimmen erreichen konnte, findet nun eine Stichwahl zwischen den beiden KandidatInnen mit den meisten Stimmen, Georg Willi (30,88 Prozent) und der amtierenden Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer (24,28 Prozent), statt. Weiterlesen ...

Gewissenhaftes Zählen für das Wahlergebnis

Sie sind meist im Hintergrund, doch ohne sie würde es keine Wahlen in Innsbruck geben: Die WahlleiterInnen, ihre StellvertreterInnen und BeisitzerInnen der 153 Sprengelwahlbehörden. Besonderes Augenmerk fällt auf die rund 760 MitarbeiterInnen in den Sprengeln, wenn am Abend des Wahltages alle gespannt auf das Ergebnis warten. Denn ab dem Zusperren der Wahllokale um 17:00 Uhr sind die Verantwortlichen noch einmal besonders gefordert. Weiterlesen ...

Vorzugsstimmen online abrufbar

Stimmen wurden ausgezählt: Die Vorzugsstimmen jener Personen, die die Wahlzahl bei der Gemeinderatswahl am Sonntag, 22. April, erreicht haben sowie der Spitzenkandidaten sind ab sofort unter www.innsbruck.gv.at/wahlen2018 abrufbar. 

Innsbruck hat gewählt: Das offizielle Endergebnis

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck hat am 22. April den Gemeinderat und auch direkt das Stadtoberhaupt gewählt. Inklusive der Wahlkarten lag die Wahlbeteiligung bei 50,38 Prozent. Nun liegt das offizielle Gesamtergebnis vor. Weiterlesen ...

Innsbruck wählt am 22. April 2018

Insgesamt 104.245 Wahlberechtigte, davon 49.697 männlich und 54.548 weiblich, sind am 22. April eingeladen mindestens zwei Mal ihre Stimme abzugeben. Jene 443 Wahlberechtigten in Vill sowie jene 1.964 Wahlberechtigten in Igls sogar drei Mal, da dort neben dem Gemeinderat und dem Stadtoberhaupt auch die Stadtteilausschüsse gewählt werden. Die Wahllokale sind in 43 Gebäuden untergebracht und von 08:00 bis maximal 17:00 Uhr geöffnet. Weiterlesen ...

Frei von Hindernissen zur Wahl

Bei der bevorstehenden Gemeinderats- und BürgermeisterInwahl am 22. April bzw. der Stichwahl am 06. Mai gibt es 153 Wahlsprengel an 43 Standorten im gesamten Stadtgebiet. Anfang dieses Jahres formulierte die Arbeitsgruppe „Barrierefreiheit“ nach einer Begehung Maßnahmen zur Verbesserung der Barrierefreiheit. Jene, die organisatorisch umzusetzen sind, werden zeitgerecht bis 22. April durchgeführt. Weiterlesen ...

Fristen für Wahlkarten enden Mitte bzw. Ende der Woche

Personen, die am Wahltag verhindert sind, haben in der Regel die Möglichkeit via Wahlkarte zu wählen. Diese besteht auch bei den anstehenden Wahlen in Innsbruck am Sonntag, 22. April. An diesem Tag werden ein neuer Gemeinderat, die/der BürgermeisterIn und in den Stadtteile Igls und Vill auch Stadtteilausschüsse gewählt. Weiterlesen ...

Wahlkartenbüro ab 09. April geöffnet

Die ersten Stimmen für die BürgermeisterIn-Wahl sowie die Innsbrucker Gemeinderatswahl können ab Montag, 09. April, abgegeben werden. Ab diesem Zeitpunkt ist das Wahlkarten-Büro im 6. Stock des Rathauses geöffnet. Wahlkarten – auch für die Wahlen der Stadtteilausschüsse in Vill und Igls – können dort persönlich beantragt werden. Weiterleiten ...

Fraktionen und BürgermeisterkandidatInnen stehen fest

Überblick zu den antretenden Listen und BürgermeisterkandidatInnen. Nachlesen ...

Mittels Handy-Signatur das „Kreuzerl“ machen

Im Frühjahr sind mit der Landtags- und Gemeinderatswahl in Innsbruck die wahlberechtigten BürgerInnen aufgefordert, gleich zwei Mal ihre Stimme abzugeben. Viele InnsbruckerInnen wollen dies mittels Wahlkarte tun. Um die Zeit für Amts- sowie Postwege zu sparen, kann die Wahlkarte mittels Handy-Signatur mit nur wenigen Klicks bis spätestens 21. Februar für die Landtagswahl und bis spätestens 18. April für die Innsbrucker Gemeinderatswahl beantragt werden. Eine Aktivierung ist im Bürgerservice in den RathausGalerien möglich. Weiterlesen ...

Wahlen bleiben Top-Thema

Das Amt für Allgemeine Bezirks-und Gemeindeverwaltung stellt sich vor: Die Referate Allgemeine Bezirks- und Gemeindeverwaltung, „Grundverkehr“ und „Verwaltungsstrafen“ behandeln ein breites Themengebiet. Dazu kommen die Abwicklungen von Wahlen, Volksabstimmungen und Volksbegehren. Auch fällt beispielsweise die Prüfung von eingelangten Bürgerinitiativen ins Aufgabenportfolio des Amtes. Weiterlesen ...

Wahllokale zur Innsbrucker Gemeinderatswahl 2018

180422_wahllokale_neu.pdf   (35 KB)

Strassenverzeichnis zur Innsbrucker Gemeinderatswahl 2018

180422_strassenverzeichnis.pdf   (575 KB)