Logo Innsbruck informiert
Einer der ältesten Innsbrucker, Wilhelm Hammer, diskutiert angeregt mit Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, die anlässlich seines 101. Geburtstages Glückwünsche der Stadt Innsbruck überbrachte.
Einer der ältesten Innsbrucker, Wilhelm Hammer, diskutiert angeregt mit Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, die anlässlich seines 101. Geburtstages Glückwünsche der Stadt Innsbruck überbrachte.

302 Lebensjahre gebührend gefeiert

Juliana Haßlacher (100), Wilhelm Hammer (101) und Herbert Neuwinger (101) feierten Geburtstag

Dass Innsbruck mit seinem alpin-urbanen Charakter eine Lebensqualität bietet, wie sie sonst nur selten zu finden ist, ist hinreichend bekannt. Wie gut sich allerdings diese Lebensqualität auf die Lebenserwartung auswirkt, ist erstaunlich.

In der Tiroler Landeshauptstadt leben knapp 30 Menschen, die bereits das 100. Lebensjahr erreicht bzw. überschritten haben. Drei von ihnen feierten kürzlich ihren Geburtstag.

Juliana Haßlacher

Ende November feierte Juliana Haslacher ihren 100. Geburtstag. Geboren wurde sie im Lesachtal als Tochter des Tischlermeisters in Mauthen. 1993 zog Haßlacher zu ihrem Sohn nach Innsbruck und wohnt noch heute bei ihm in Vill. 

Juliana Haßlacher ist im Alltag sehr selbstständig. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer stellte erfreut fest, wie gesund die rüstige Rentnerin ist. Dies wundert in der Familie niemanden, verbrachte Haßlacher in ihrem 100-jährigen Leben nur einen einzigen Monat im Krankenhaus.

Das Stadtoberhaupt verabschiedet sich mit den besten Wünschen für ein weiteres gesundes Lebensjahr.

Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer überbrachte die Glückwünsche der Stadt Inns-bruck anlässlich des 100. Geburtstages von Juliana Haßlacher, den sie im Kreise ihrer Familie feierte.
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer überbrachte die Glückwünsche der Stadt Inns-bruck anlässlich des 100. Geburtstages von Juliana Haßlacher, den sie im Kreise ihrer Familie feierte.

Wilhelm Hammer

Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer überbrachte dem 101-Jährigen eine gute Flasche und die besten Glückwünsche der Stadt Innsbruck. „Herr Hammer, ich bin begeistert von Ihrer Vitalität!“, ist Oppitz-Plörer vom Gesundheitszustand des Jubilars beeindruckt.

Trotz seines hohen Alters nimmt Wilhelm Hammer ganz selbstverständlich am Tagesgeschehen via Zeitung und Fernseher teil. Er diskutierte mit dem Stadtoberhaupt unter anderem über Bestpreisbieterprinzipien.

Geboren wurde er in Wien, wo er auch Maschinenbau studierte. Durch seine Eltern, die beide aus Innsbruck stammten, verbrachte er viele Monate seiner Jugend in Tirol. Zurück in die Landeshauptstadt Innsbruck verschlug ihn seine Arbeit. Vor seiner Pensionierung war er im Tunnel- und Kraftwerksbau tätig. Die Begeisterung für alles, was Technik betrifft hat, ist immer noch spürbar.
„Ich freue mich schon auf weitere Gespräche mit Ihnen, wenn ich Sie nächstes Jahr zu Ihrem 102. Geburtstag besuchen darf“, verabschiedet sich Innsbrucks Bürgermeisterin.

Herbert Neuwinger

Gleich am ersten Tag in der Tagespflege im Wohnheim Reichenau stattete Bürgermeisterin Oppitz Plörer dem Geburtstagskind Herbert Neuwinger einen Besuch zu seinem 101-Jährigem ab. Der rüstige Senior freute sich sichtlich über den Besuch und erzählte aus seinem Leben: „Ich komme aus der Tourismusbranche. Dadurch hat es mich auch nach Tirol verschlagen“. Als Berg- und Reiseleiter brachte Neuwinger während seiner beruflichen Laufbahn besonders Studierenden die unterschiedlichsten Plätze näher.

Mit seinem Sohn lebt das Geburtstagskind in Sadrach. Außerdem hat er eine Tochter sowie mehrere Enkelkinder.

Gemeinsam mit Innsbrucks Bürgermeisterin gönnte sich der Senior ein Gläschen Sekt: „Wir stoßen auf Ihre Gesundheit an! So dass ich nächstes Jahr wieder kommen kann“, verabschiedete sich Oppitz-Plörer. (VL/DH)

Herbert Neuwinger freute sich sichtlich über den Besuch von Bürgermeisterin Oppitz-Plörer anlässlich seines 101. Geburtstag.
Herbert Neuwinger freute sich sichtlich über den Besuch von Bürgermeisterin Oppitz-Plörer anlässlich seines 101. Geburtstag.