Logo Innsbruck informiert
Ein Jahrhundert Lebenszeit feierte Maria Gogl im Kreise ihrer Familie und mit Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer.
Ein Jahrhundert Lebenszeit feierte Maria Gogl im Kreise ihrer Familie und mit Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer.

„Jetzt bin ich doch glatt 100 geworden“

Maria Gogl feierte ein Jahrhundert Lebenszeit

Am 30. September 1916 erblickte Maria Gogl das Licht der Welt. Nun, 100 Jahre später, stattete ihr Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer einen Besuch ab. Sie gratulierte dem Geburtstagskind mit einer guten Flasche Rotwein, denn Blumen wollte die rüstige Jubilarin keine.
Bereits vor zwei Jahren besuchte Innsbrucks Stadtoberhaupt Frau Gogl, auf dringlichsten Wunsch der heute Hundertjährigen, denn diese befürchtete, dass sie niemals so alt werden würde. Deshalb strahlte Maria Gogl bei der Begrüßung: „Jetzt bin ich doch glatt 100 geworden.“ Bürgermeisterin Oppitz-Plörer bemerkte: „Frau Gogl, Sie haben so einen guten Humor und ihr Lachen ist direkt ansteckend.“ 

Vom Bergbauernhof nach Kranebitten

Maria Gogl führte ein sehr aufregendes Leben und verließ schon in jungen Jahren ihren Geburtsort Lermoos. Kurzzeitig arbeitete und wohnte sie in Mühlau. Zu dieser Zeit lernte sie auch ihren späteren Mann kennen, der regelmäßig von Obernberg zu ihr nach Mühlau radelte. Es folgten harte Jahre auf einem Bergbauernhof in Obernberg mit drei Kühen und ein paar Hennen. Da keines der vier Kinder den Hof weiterführen wollte, verkaufte das Ehepaar Gogl das Anwesen und zog nach Kranebitten. Mittlerweile ist die Familie gewachsen und die jüngste Urenkelin ist genau 100 Jahre jünger als die Uroma.
Aufgrund des starken Familienzusammenhaltes kann Frau Gogl noch daheim leben.
Generell mag Maria Gogl viele Menschen um sich herum zu haben, weshalb sie die Geburtstagsfeierlichkeiten sichtlich genoss. „Kommens´ aber nächstes Jahr wieder?“, fragte die Jubilarin die Bürgermeisterin. Diese bestätigte: „Natürlich, Frau Gogl, komme ich Sie nächstes Jahr gerne wieder besuchen und wünsche Ihnen viel Gesundheit und Kraft für das kommende Lebensjahr.“ (VL)