Logo Innsbruck informiert
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer bekam bei der Eröffnung des neuen Orchesterprobesaals als Dank für die Unterstützung der Stadt von Musikschuldirektor Wolfram Rosenberger Blumen überreicht.
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer bekam bei der Eröffnung des neuen Orchesterprobesaals als Dank für die Unterstützung der Stadt von Musikschuldirektor Wolfram Rosenberger Blumen überreicht.

Neuer Orchestersaal eröffnet

Vergangene Woche wurde in den Ursulinensälen der neue Orchesterprobesaal der Musikschule Innsbruck eröffnet. Im Beisein aller MusikschullehrerInnen freute sich auch Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer über das neue Schmuckstück: „Wenn ich mich erinnere, wie kahl der Saal noch vor der Renovierung ausgesehen hat, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass ich jetzt noch im gleichen stehe. Das Ambiente ist wunderschön und die Nähe zur Musikschule ein unschlagbarer Vorteil.“

Die Generalprobe hat der neue Saal bereits bestanden: Bei einer Bläserprobe war von außen nichts zu hören, die Schalldämmung funktioniert also. Darüber freute sich auch Direktor MMag. Dr. Wolfram Rosenberger, dem besonders die Akustik ein großes Anliegen war. Mit einer Nachhallzeit von 0,8 bis einer Sekunde ist der neue Raum ab sofort auch für das Proben mit großen Ensembles bestens gerüstet. Das war im alten Saal nämlich nur eingeschränkt möglich.

Im neuen Orchestersaal wurde die Aufnahmetechnik gleich integriert. So ist es jederzeit möglich, Probemitschnitte oder qualitätvolle Musikaufnahmen zu machen. Außerdem bietet der neue Raum in den Ursulinensälen bei Bedarf auch ausreichend Platz für Workshops oder ähnliche Veranstaltungen. (DH)