Logo Innsbruck informiert
Das glückliche Ehepaar freute sich gemeinsam mit der Heimleiterin Katharina Becke (hinten r.) und Pflegedienstleiterin Renate Kirchler (hinten l.) über den Besuch von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer
Das glückliche Ehepaar freute sich gemeinsam mit der Heimleiterin Katharina Becke (hinten r.) und Pflegedienstleiterin Renate Kirchler (hinten l.) über den Besuch von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer

65 Jahre Eheglück

Bereits seit 65 Jahren sind Aloisia und Marian Przetacki glücklich verheiratet. Ihr Eheversprechen gaben sie sich am 22. September 1949. Am 23. September stattete Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer dem Jubelpaar in seiner Wohnung im Wohnheim Reichenau einen Besuch ab, um zur eisernen Hochzeit zu gratulieren.

„Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen beiden zu diesem freudigen Jubiläum gratulieren“, so das Innsbrucker Stadtoberhaupt, welches dem Paar einen bunten Blumenstrauß und eine Flasche Wein übergab: „Auch für die Zukunft wünsche ich Ihnen glückliche und harmonische Tage.“

Gemeinsam durch dick und dünn

Seit fünf Monaten lebt das Jubelpaar bereits im Wohnheim Reichenau. Vor allem mit dem schönen Balkon, den das Paar selber pflegt, dem Essen und dem netten Personal sind Aloisia und Marian Przetacki mehr als zufrieden.

Früher wanderten die Seelenverwandten für ihr Leben gerne, denn die Berge waren ihre Leidenschaft. Auch das Kochen gehörte zu einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen, und so bekochte auch Marian Przetacki seine Frau gerne.

Aloisia Przetacki arbeitete als Telefonistin bei der Polizei in der Adamgasse und Marian Przetacki bei Gottardi und Heindl. Außerdem zählte Sprachen lernen zu seinen Hobbys: Russisch, Polnisch und Französisch eignete er sich so an.

„Der Zusammenhalt und die Harmonie waren uns immer besonders wichtig. Und auch heute noch gehen wir gemeinsam durch dick und dünn“, ist sich das Paar einig. (MC)