Logo Innsbruck informiert
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer gratulierte den Jubelpaaren herzlich zu ihren Goldenen und Diamantenen Hochzeiten.
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer gratulierte den Jubelpaaren herzlich zu ihren Goldenen und Diamantenen Hochzeiten.

Ein Hoch auf die Jubelpaare!

Stimmiges Beisammensein in den Ursulinensälen

Für 30 Ehepaare bleibt der 31. Mai wohl noch lange in schöner Erinnerung: Anlässlich ihrer Goldenen bzw. Diamantenen Hochzeitsjubiläen lud die Stadt Innsbruck sie zu einer stimmungsvollen Feier in die Ursulinensäle. Dort gratulierte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer höchstpersönlich: „Den Lebensweg so viele Jahre gemeinsam zu gehen, ist Geschenk und Herausforderung zugleich. Ich ziehe meinen Hut vor Ihnen.“

In ihren Begrüßungsworten blickte das Innsbrucker Stadtoberhaupt zurück in die Jahre 1956 und 1966, in denen der Großteil der anwesenden Paare sich das Ja-Wort gegeben hat: Neben der Einführung des Blaulichts für Einsatzfahrzeuge fanden 1956 der erste Opernball nach dem Krieg sowie der erste Eurovision Song Contest statt. Zehn Jahre später konnte letzterer von Udo Jürgens mit dem Lied „Merci Chérie“ für Österreich gewonnen werden. Die größten Highlights für die Anwesenden bleiben trotz alledem wohl ihre eigenen Vermählungen.

Nach den Grußworten verbrachten die zehn Diamantenen und zwanzig Goldenen Hochzeitspaare einen angenehmen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Umrahmt wurde die Veranstaltung von den Harfenklängen des Musikers Albert Gomig.