Logo Innsbruck informiert
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (l.) und Projektleiter Thomas Waimann präsentierten das Konzept zu "Bewegt am Berg".
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (l.) und Projektleiter Thomas Waimann präsentierten das Konzept zu "Bewegt am Berg".

Wintersporttag wird zu „Bewegt am Berg“

Abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein wartet

Der 04. Februar steht in der Tiroler Landeshauptstadt ganz im Zeichen des Wintersports. Am „Bewegt am Berg“-Aktionstag verwandelt sich der Patscherkofel in ein Paradies für große und kleine WintersportliebhaberInnen. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann präsentierte heute mit den Verantwortlichen aus dem städtischen Sportamt das Veranstaltungsprogramm.
„Die Vorfreude ist sowohl seitens der Stadt als auch seitens der Betreiber des Patscherkofels groß. Wir sind überzeugt davon, dass die Veranstaltung viele Leute auf den Hausberg locken wird“, blickt Kaufmann dem Termin positiv entgegen. Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit der Patscherkofelbahnen Ges.m.b.H durchgeführt.

Spannende Stadtmeisterschaften

Bereits zum 13. Mal findet Anfang Februar in Innsbruck der städtische Wintersporttag statt. Heuer allerdings in völlig neuem Gewand: Unter dem Titel „Bewegt am Berg“ wird das niederschwellige Sportprogramm „Bewegt im Park“ aus dem Sommer fortgesetzt. Ein facettenreiches Programm inklusive der 44. Innsbrucker Stadtmeisterschaft wartet auf die BesucherInnen. „In den vergangenen Jahren begeisterte der Innsbrucker Wintersporttag auf der Nordkette, ab heuer übersiedelt er auf den Patscherkofel. Das Programm bleibt gewohnt abwechslungsreich: Von Skirennen über Lawinenkurse bis hin zu einer geführten Schneeschuhwanderung ist alles mit dabei“, zeigt sich Vizebürgermeister Kaufmann vom Programm überzeugt.

Winterspaß ab dem Vormittag

Pünktlich um 10:00 Uhr am Vormittag geht es los: Auf der Heiligwasserwiese kommen besonders die Jüngsten auf ihre Kosten: Gratis Tageskarten, ein Kinder-Parallel-Skirennen sowie ein Parkour mit Steilkurven warten. Auch das Kinderland und die Kinderskischule sind geöffnet. Ebenfalls um 10:00 Uhr startet die erste der beiden geführten Schneeschuhwanderungen inklusive praktischer Lawinenkunde. „Dieser Programmpunkt ermöglicht eine Schneeschuhwanderung in der herrlichen Natur direkt vor der Haustür von Innsbruck“, freut sich Kaufmann. Zusätzlich zur Wanderung stehen Technikübungen und Materialkunde auf dem Programm. Eine zweite Wanderung startet um 13:00 Uhr. Für alle, die auch die Pisten in höheren Lagen nutzen wollen, werden die Tageskarten zum halben Preis angeboten.

Programmpunkt: Sicherheit

Große Aufmerksamkeit wird dem Thema „Sicherheit“ entgegen gebracht. In Zusammenarbeit mit der Initiative „snowhow“, die es sich seit 2006 zur Aufgabe gemacht hat, Aufklärung und Bewusstseinsarbeit im alpinen Wintersport zu fördern, werden unterschiedliche Lawinenkurse angeboten: So findet am Wintersporttag zwei Mal (10:30 und 13:30 Uhr) ein Vortrag zum Thema „Lawinenkunde“ statt. Bei der „snowhow“-Notfallübung lernen die TeilnehmerInnen außerdem das Erkennen und Einschätzen von Gefahren im alpinen Gelände. Auch das richtige Verhalten außerhalb der gesicherten Pisten steht im Vordergrund dieses von erfahrenen BergführerInnen gehaltenen Workshops.

Gratis Eislauf-Vergnügen

„Bewegt am Berg“ verspricht nicht nur Spaß im Schnee, sondern auch auf dem Eis: Am Eislaufplatz Igls können kleine und große Eisprinzessinnen und -prinzen von 10:00 bis 15:00 Uhr kostenlos eislaufen. Das Ausleihen von Schlittschuhen ist ebenso gratis.

Mit den Öffis auf den Berg

Mit der Buslinie „J“ ist der Innsbrucker Hausberg bestens zu erreichen. „Auf der Informations-Postwurfsendung ist ein kostenloses Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel. Ich lege den Besucherinnen und Besuchern die Nutzung von diesem ans Herz. Mit dem Bus können viele Personen schnell und ohne lästige Parkplatzsuche zur Veranstaltung kommen“, rät Vizebürgermeister Kaufmann. DH

Flyer inkl. IVB-Ticket "Bewegt am Berg"

flyer-bewegtamberg2017.pdf   (924 KB)